Schulmaterialien für den Lichtpunkt

Linden-Süd ist ein lebendiger, bunter Teil Hannovers, doch im Quartier muss man sich mit vielfältigen Problemen auseinandersetzen. Hier leben im Stadtvergleich besonders viele Familien und Alleinerziehende, die Transferleistungen erhalten, außerdem viele Menschen mit Migrationshintergrund. Es gibt Familien mit sozialen Problemen wo nicht selten auch Alkohol- oder Drogensucht eine Rolle spielen. Linden-Süd ist gleichzeitig ein junger Stadtteil mit überdurchschnittlich vielen Kindern und Jugendlichen, was dazu führt, dass diese eben auch oft von Armut betroffen sind.

Der LICHTPUNKT, Soziale Beratungsstelle in den Räumlichkeiten des Fairkauf in der Deisterstraße, ist daher für viele im Viertel Anlaufstelle und Hoffnungsschimmer. Die SozialarbeiterInnen des LICHTPUNKT beraten, begleiten und unterstützen bei Anträgen und Behördengängen, in Erziehungsfragen oder bei Schulproblemen sowie auch bei familiären und persönlichen Konflikten. Und das neben Deutsch auch in Türkisch, Serbisch, Russisch und Englisch.

In diesem Jahr haben wir den Lichtpunkt unterstützt und dabei besonders Familien mit Schulanfänger Hilfe zukommen lassen. Die Kosten für eine Schul-Erstausstattung sind sehr hoch und können von vielen Familien kaum getragen werden. Finanziert wurden Schulranzen, Turnbeutel und Schulmaterialien.

 

 

Fahrräder für das Domiziel

Kinder und Jugendliche brauchen Bewegung. Dies gilt auch für die Jungs aus dem Projekt Domiziel in Dedenhausen. Daher haben wir uns entschlossen dem Projekt Fahrräder zur Verfügung zu stellen. Die Mountainbikes sind durabel und halten viel aus, so auch weite Touren in den Harz. Und genau solche Ausflüge können nun unternommen werden. Die Jugendlichen freuten sich und konnten es kaum erwarten zu starten. Für den Kauf konnten wir sowohl private Spender als auch ATB Sport in Hannover gewinnen. Die Firma ABUS steuerte zudem Helme, Schlösser und Trinkflaschen bei. Herzlichen Dank allen Unterstützern!

Ein Backmobil für das Domiziel

Interesse für eine Berufsausbildung zu wecken, die den Fähigkeiten und Neigungen von Jugendlichen entspricht. Dafür wird im ‚Domiziel’ der passende Rahmen geschaffen. Den dort lebenden Jungen werden immer wieder Anregungen geboten. Sie arbeiten viel handwerklich. So kommt beispielsweise ein Tischler regelmäßig, um mit ihnen Möbel zu bauen oder am Haus zu arbeiten. Auch das Thema Kochen und Backen hat im ‚Domiziel’ einen großen Stellenwert. Es wird täglich zusammen gekocht, und zwar aus frischen Zutaten und sehr abwechslungsreich. Ein Koch gibt dazu Anregungen. Relativ neu ist die kleine Backstube, die auf dem Gelände eingerichtet wurde. Auch dort können interessierte Jungen lernen und ausprobieren. Ein mal wöchentlich backen sie selber das Brot für die Wohngruppen. In diesem Jahr hat unsere Stiftung Mittel zur Verfügung gestellt, damit ein Backmobil angeschafft werden konnte. Mit ihm hat das ‚Domiziel-Team’ nun die Möglichkeit das erworbene Wissen anzuwenden und für andere zu backen. Regelmäßig geht ein Teil der Gruppe auf Veranstaltungen, um dort zu backen. Somit gibt sich für die Jungs nicht nur Gelegenheit Erlerntes anzuwenden, sondern auch anderen Menschen zu zeigen, was sie können. Aus diesen Begegnungen erfahren sie viel Wertschätzung.

Das neue Sag’s Laut Projekt: Light Inside – eine Musikdokumentation

Bei diesem Projekt nahmen eine Schülerin des vorangegangenen Projektes sowie Schüler und Schülerinnen des Landesbildungszentrums für Blinde (LBZB) in Hannover teil. Entstanden ist daraus eine wunderbare Musikdokumentation. Sie zeigt den Alltag der Jugendlichen mit Sehbehinderung. Wir wollten wissen: was ist anders und welchen Stellenwert nimmt die Musik im Leben der beteiligten jungen Menschen ein? Aber sehen Sie selbst:

Unterstützung für das Mädchenhaus

Mädchen in der Pubertät oder
 kurz davor beschäftigen sich viel mit ihrem Aussehen, ihrem Körper und mit Schönheitsidealen. Sie wissen noch nicht unbedingt, dass nur sehr wenige Menschen „Top Model Maße“ haben und diese Maße auch nicht immer gesund sind. Mit dem Projekt „Gesund und munter“ möchte das Mädchenhaus.Komm Hannover deswegen 8 bis 16 Jahre alte Mädchen aus den Stadtteilen Hannover-Linden und Hannover-Limmerdabei unterstützen, ein positives Körpergefühl zu entwickeln.

Das Ernährungs- und Bewegungsprojekt ist auf zwei Jahre angelegt. Herzstück ist eine Gruppe für Mädchen von 12 bis 16 Jahren. Sie führt Aktionen zu den Themen „Ernährung“, „Körperbewusstsein“ und „Bewegung“ durch. Eine Pädagogin und eine Helferin leiten diese feste Gruppe, die sich einmal in der Woche trifft – außer in den Ferien. Dabei geht es immer auch darum, dass die Mädchen Spaß haben und Gedanken und Gefühle miteinander besprechen.

Neben dieser festen Gruppe werden mehrere einzelne Workshops für Mädchen unterschiedlichen Alters angeboten. Daran können auch Mädchen teilnehmen, die nicht zu der festen Gruppe gehören. Vom Kochen bis zum Geo-Caching und Workshops zum Wissen über den eigenen Körper reicht das Angebot. Die Mitarbeiterinnen des Projektes werden das Thema auch in andere Gruppen des Mädchenhauses einbringen.

Einen besonderen Raum nimmt im Projekt das Thema Interkulturalität ein: Was ist zum Beispiel koscheres Essen? Wie fasten Muslime? Wie schmeckt Essen aus Ghana? Und wer kennt deutsche Spezialitäten? Die Mädchen bereiten gemeinsam Rezepte aus unterschiedlichen Ländern zu, probieren und lernen nebenbei allerlei Interessantes über die kulturellen Unterschiede. Das erweitert nicht nur den kulinarischen Horizont, sondern bringt auch mehr Verständnis für andere Kulturen mit sich.

Mehr Aktion! finanziert die Arbeit der Pädagogin in diesem Projekt. Sie hat selbst einen Migrationshintergrund, und findet daher besonders gut Zugang zu den Mädchen und hat eine erfolgreiche Vorbildfunktion.

Breaking Bread – Sehen Sie unser aktuelles Musikvideo

Es ist soweit, das aktuelle Sag’s laut! Musikvideo ist fertig. Am vergangenen Wochenende wurde es in Hannovers Hochhauskino präsentiert. Wir sind stolz, nun allen das wunderbare Ergebnis zu zeigen. Viel Spaß beim Zuschauen:

Sag’s laut! live erleben

Die Band Sag’s Laut! ist in den nächsten Wochen auch live zu sehen. Hier die ersten Termine:

  • Am 10. Juni um 12:50 auf der ffn Bühne während des Fun Kinderfestivals
  • Am 21. Juni um 17:00 bei der Fete de la Musique in Hannover auf der inkluVISION-Bühne am Platz der Weltausstellung
  • Am 24. Juni um 11:15 beim ffn Kindertag in Salzgitter auf der Insel im Salzgittersee

Musikvideo zu „Breaking Bread“ ist abgedreht

Nachdem der Song produziert wurde, hat die diesjährige Band “Sag’s laut!” nun das Musikvideo zum Song Breaking Bread abgedreht. Vier Tage lang wurde auf dem alten Contigelände, in Hannover Linden und in Stadtbahnwagen der Üstra gedreht. Es war füralle Beteiligten eine großartige Erfahrung vor derKamera zu stehen. Selbst die Kälte konnte den Sängern und Schauspielern nichts anhaben.  › weiterlesen

„Breaking bread“ – Der neue Song ist fertig

“Breaking Bread” heißt der neue Popsong unseres “Sag’s Laut!”- Projektes 2012. In diesem Jahr nehmen Schüler und Schülerinnen der Internationalen Schule Hannover an dem Programm teil. Inzwischen haben sie den ersten Schritt – die Songproduktion – hinter sich. Ein wunderschönes Lied ist entstanden. Hören Sie selbst: › weiterlesen

Sag’s laut! Don’t look away – Das Musikvideo

Insgesamt sieben Mädchen und Jungen der Geschwister-Scholl-Schule und der Anne-Frank-Förderschule in Hannover/Seelze  haben 2011 gemeinsam einen Song und ein Musikvideo produziert – zum Thema “Zivilcourage”. › weiterlesen